Permalinks

Um Permalinks in WordPress zu nutzen, geht man folgendermaßen vor: In den Einstellungen > Permalinks bei “benutzerdefiniert” folgendes eintragen:
/index.php/%year%/%monthnum%/%day%/%postname%/

Wichtig ist dabei, dass das /index.php vorhanden ist. Nachdem die Änderungen gespeichert wurden, sind die Artikel nach folgendem Schema aufrufbar:

http://wordpress-bei-t-online.de/index.php/2012/10/30/permalinks/

Natürlich kann man die Variablen für Monat/Tag etc. auch weglassen.

Hallo T-Online-Welt!

Diese Installation soll nur zeigen, dass WordPress auf den T-Online-Homepage einwandfrei läuft.

Es wurde über das HomepageCenter eine Domain registriert und auf einen Unterordner weitergeleitet. In den Ordner kamen per FTP die Installationsdateien von WordPress (Version 3.4.2), sowie eine (Text-)Datei mit dem Namen „.config“ (bitte auf den Punkt am Anfang achten) und als einzigem Inhalt „PHP 5″ ohne Anführungszeichen. Damit ist gewährleistet, dass PHP5 auch bei der weitergeleiteten Domain ausgeführt wird. Nach Aufruf der Domain startet die WP-übliche Installation.

Im Homepagecenter unter “Profianwendungen“ findet man die notwendigen mySQL-Daten. Benötigt werden:

  • Datenbankname (HTOxxx…)
  • Benutzername (ist gleich Datenbankname)
  • mySQL-Passwort (vergibt man sich selbst)
  • Der Datenbank-Server lautet “mysql5.server” (im HPC von PHP4 auf PHP5 umstellen!)

Bitte beachten Sie, dass wir für WordPress-spezifische Einstellungen keinen weiteren Support übernehmen können. In dieser Testinstallation sehen Sie aber, das es funktioniert.

Wichtig für eine erfolgreiche Installation sind auch die Hinweise zur php.ini