WP Super Cache installiert

Dank des Plugins WP Super Cache werden Performance-Probleme beim Datenbankzugriff umgangen. Durch die Komprimierung der Dateien wird die Übermittlung der Seite zum Besucher i.d.R. schneller.

Hier finden man weitere Informationen über dieses Plugin.

Das cachen über Mod_rewrite ist allerdings nicht möglich. Der PHP-Cache ist aber durchaus schnell genug.

Screenshot 2015-02-21 at 17.31.38 - Edited Screenshot 2015-02-21 at 17.29.26 - Edited

Deine Website wurde auf WordPress 4.0.1 aktualisiert

Folgende Informationen bekamen wir per Mail, ganz automatisch:

Hallo! Deine Website unter http://wordpress-bei-t-online.de wurde automatisch auf WordPress 4.0.1 aktualisiert.

Von deiner Seite ist nichts weiter zu tun. Um mehr über Version 4.0.1 zu erfahren, schau Dir die Über WordPress-Seite an:
http://wordpress-bei-t-online.de/wp-admin/about.php

Wenn Du irgendwelche Fehler feststellst oder Unterstützung benötigst, können dir vielleicht die Freiwilligen im WordPress.org-Supportforum helfen.
https://wordpress.org/support/

Es stehen auch für einige deiner Plugins oder Themes Aktualisierungen zur Verfügung. Aktualisiere sie jetzt:
http://wordpress-bei-t-online.de/wp-admin/

Das WordPress Team

Deine Website wurde auf WordPress 3.8.1 aktualisiert

Diese Mail kam gestern an die hinterlegte Mailadresse:

##################################

Hallo! Deine Website unter http://wordpress-bei-t-online.de wurde automatisch auf WordPress 3.8.1 aktualisiert.

Von deiner Seite ist nichts weiter zu tun. Um mehr über Version 3.8.1 zu erfahren, schau Dir die Über WordPress-Seite an:
http://wordpress-bei-t-online.de/wp-admin/about.php

Wenn Du irgendwelche Fehler feststellst oder Unterstützung benötigst, können dir vielleicht die Freiwilligen im WordPress.org-Supportforum helfen.
http://forum.wpde.org

Es stehen auch für einige deiner Plugins oder Themes Aktualisierungen zur Verfügung. Aktualisiere sie jetzt:
http://wordpress-bei-t-online.de/wp-admin/

Das WordPress Team

##################################

 

PHP.ini für WordPress bei T-Online

Wenn eine eigene php.ini für WordPress (in einer Homepage bei T-Online) verwendet werden soll (was i.d.R. immer der Fall ist), dann müssen dort gewisse Einträge zwingend vorhanden sein. Die php.ini für diese Installation hat folgende Einträge:

cgi.force_redirect=0
date.timezone="Europe/Berlin"
memory_limit = 128M
sendmail_path = /usr/sbin/sendmail -t -i

upload_max_filesize =20M
post_max_size = 20M
max_execution_time = 200
max_input_time = 200

Am besten lädt man sich von der Seite http://php5-bei-der-telekom.de unsere Vorlage für eine php.ini herunter. Diese kann mit einem Editor (z.B. Notepad++, nicht MS Word) angepasst werden. Sinnvollerweise werden nur relevante Einträge angepasst und alle anderen bleiben unberührt.